LOTTO-Journal > Eurojackpot News > Eine Eurozahl zu wenig und der Jackpot bei Eurojackpot wird weitergereicht

Eine Eurozahl zu wenig und der Jackpot bei Eurojackpot wird weitergereicht

(17.05.2013) Tipper-Pech beim Eurojackpot hält an: Nur ein Gewinner in Gewinnklasse 2

<<< Gewinnzahlen & Quoten: Eurojackpot Ziehung vom 17.05.2013 >>>

Letzte Woche waren beim Eurojackpot die Gewinnklassen 1, 2 und 3 gleichzeitig unbesetzt. Bei der heutigen Ziehung vom Eurojackpot hat sich dieses Kunststück beinahe wiederholt.

In der Gewinnklasse 1, die für den Tipper gleichzeitig auch den Gewinn des Jackpot bedeutet hätte, fand sich wiederholt kein Tippschein mit der Kombination aus den 5 richtigen Gewinnzahlen plus der 2 richtigen Eurozahlen. Auch in der Gewinnklasse 3, bei der es eine Gewinnauszahlung für gerade mal die 5 richtigen Gewinnzahlen gibt, fand sich ebenfalls kein Gewinner.

Die ganze Konstellation führte dazu, dass sich der eine Gewinner in der Gewinnklasse 2 (5 richtige Gewinnzahlen plus eine richtige Eurozahl) sich über die Quote von 737.902,20 Euro freuen kann, die er sich nun für seinen Tippschein auszahlen lassen kann.

Zwei Mal hintereinander wurde der Jackpot nicht geknackt und wächst weiter. Der erwartete Jackpot für die Ziehung am kommenden Freitag (24.05.2013) wird nun mit rund 13 Millionen Euro angegeben.

Fakten zu Eurojackpot

Die Lotterie Eurojackpot ist eine staatlich zugelassene länderübergreifende Lotterie in Europa. Die erste Ziehung erfolgte am 23. März 2012 und kann aktuell in insgesamt 14 europäischen Ländern gespielt werden (Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Niederlande, Norwegen, Schweden, Slowenien und Spanien).

Die Spielformel bei Eurojackpot lautet 5 aus 50 und 2 aus 8 (Eurozahlen). Der Eurojackpot kann durch Tippen der richtigen Kombination aus den fünf Zahlen aus 50 sowie den zwei Eurozahlen geknackt werden. Die Gewinnchance in der höchsten Gewinnklasse I (Jackpot) liegt bei ungefähr 1:59 Mio.

Für den Spieleinsatz von 2 Euro pro Spielreihe kann ein Tipper in einer der insgesamt 12 Gewinnklassen sein Glück versuchen. Dabei steht bei jeder Ziehung (aktuell wöchentlich, jeden Freitag) ein Jackpot von mindestens 10, aber maximal 90 Millionen zur Auszahlung bereit. Kleinere Gewinne können sich Teilnehmer bereits am nächsten Tag direkt in den Annahmestellen auszahlen lassen.

Die Eurojackpot-Gewinnzahlen werden jeden Freitag in Helsinki gezogen. Dabei werden die 5 Gewinnzahlen durch das Ziehungsgerät „Venus“ und die 2 Eurozahlen durch das Ziehungsgerät „Pearl“ ermittelt. Die Bekanntgabe der Gewinnzahlen und Quoten erfolgt gegen 23:15 Uhr deutscher Zeit.

In Deutschland können Tipp-Scheine für die Eurojackpot-Ziehung in jeder der über 20.000 LOTTO-Annahmestellen und online im Internet abgegeben werden.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Zum Seitenanfang