LOTTO-Journal > Eurojackpot News > Eurojackpot am 07.06. zum 5. Mal in Folge nicht geknackt!

Eurojackpot am 07.06. zum 5. Mal in Folge nicht geknackt!

(07.06.2013) Eurojackpot zum 5. Mal in Folge nicht geknackt!

<<< Gewinnzahlen & Quoten: Eurojackpot Ziehung vom 07.06.2013 >>>

Der Eurojackpot ist momentan nicht zu knacken. Auch bei der heutigen Ziehung findet sich kein Tipper in Westeuropa, der die richtigen Gewinnzahlen und Eurozahlen auf dem Tippschein vorweisen kann. Der Jackpot wächst somit weiter und in der kommenden Woche geht es am Euro-Freitag, schließlich wird am Freitag neben Eurojackpot auch EuroMillions ausgespielt, bei dieser Lotterie dann um 19 Millionen Euro in der höchsten Gewinnklasse.

Ein Tipper war knapp dran und hatte die Gewinnzahlen 6 – 9 – 11- 29 und 35 richtig auf seinem Schein getippt, dagegen bei den Eurozahlen, es wurden die 2 und 6 gezogen, lediglich eine der beiden richtig. Welche Eurozahl der Tipper nicht richtig hatte ist nicht bekannt. Bekannt ist, dass diese eine Zahl für ihn ein Plus von rund 15,4 Mio. Euro bedeutet hätte. Jetzt muss er sich in der Gewinnklasse 2 mit einer Quote von 386.206,70 € zufrieden geben.

Damit wurde zum 5. Mal hintereinander der Jackpot nicht geknackt und somit geht auch hier die Jackpot-Jagd weiter. Der Jackpot für die kommende Ziehung am nächsten Freitag (14.06.2013) wird nun bei rund 19 Millionen Euro erwartet.

Fakten zu Eurojackpot

Die Lotterie Eurojackpot ist eine staatlich zugelassene länderübergreifende Lotterie in Europa. Die erste Ziehung erfolgte am 23. März 2012 und kann aktuell in insgesamt 14 europäischen Ländern gespielt werden (Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Niederlande, Norwegen, Schweden, Slowenien und Spanien).

Die Spielformel bei Eurojackpot lautet 5 aus 50 und 2 aus 8 (Eurozahlen). Der Eurojackpot kann durch Tippen der richtigen Kombination aus den fünf Zahlen aus 50 sowie den zwei Eurozahlen geknackt werden. Die Gewinnchance in der höchsten Gewinnklasse I (Jackpot) liegt bei ungefähr 1:59 Mio.

Für den Spieleinsatz von 2 Euro pro Spielreihe kann ein Tipper in einer der insgesamt 12 Gewinnklassen sein Glück versuchen. Dabei steht bei jeder Ziehung (aktuell wöchentlich, jeden Freitag) ein Jackpot von mindestens 10, aber maximal 90 Millionen zur Auszahlung bereit. Kleinere Gewinne können sich Teilnehmer bereits am nächsten Tag direkt in den Annahmestellen auszahlen lassen.

Die Eurojackpot-Gewinnzahlen werden jeden Freitag in Helsinki gezogen. Dabei werden die 5 Gewinnzahlen durch das Ziehungsgerät „Venus“ und die 2 Eurozahlen durch das Ziehungsgerät „Pearl“ ermittelt. Die Bekanntgabe der Gewinnzahlen und Quoten erfolgt gegen 23:15 Uhr deutscher Zeit.

In Deutschland können Tipp-Scheine für die Eurojackpot-Ziehung in jeder der über 20.000 LOTTO-Annahmestellen und online im Internet abgegeben werden.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Zum Seitenanfang