LOTTO-Journal > Eurojackpot News > Verzweifelt gesucht Teil 3: 3 unbesetzte Top-Gewinnklassen bei Eurojackpot

Verzweifelt gesucht Teil 3: 3 unbesetzte Top-Gewinnklassen bei Eurojackpot

(10.05.2013) Der Eurojackpot setzt noch einen drauf: Gleich alle 3 Top-Gewinnklassen unbesetzt!

Die Nummernlotterie 6aus49 legte am Mittwoch vor: kein Lottozahlen Super-Sechser oder Sechser auf Deutschlands Lottoscheinen. Heute Abend zog die Lotterie EuroMillions nach und glänzte auch mit Fehlanzeigen in den beiden höchsten Gewinnklassen 1 und 2.

Doch Fortuna scheint sich jetzt endgültig ins Wochenende verabschiedet zu haben und lässt die Tipper ganz alleine. Leidtragend vor allem die Teilnehmer der europäischen Lotterie Eurojackpot, die verzweifelt sogar „nur 5 Richtige“ suchen, um zumindest in der Gewinnklasse 3 einen Gewinn einzustreichen – an die richtige Zahlenkombinationen der Gewinnklasse 1 oder 2 gar nicht zu denken. Dabei punktet der Eurojackpot mit einer, im Vergleich zu anderen in Europa organisierten Lotterien, für die Tipper günstigen Gewinnwahrscheinlichkeit von 1:59 Mio. auf den Jackpot (Gewinnklasse 1).


>>> Zu den Eurojackpot Gewinnzahlen & Quoten der 19. Ausspielung vom 10.05.2013 <<<

 

Nicht das erste Mal Gewinnzahlen-Fehlanzeige in den Top 3 Gewinnklassen bei Eurojackpot

Auch wenn es recht unwahrscheinlich klingt, ist dieser Ziehungsausgang nicht einmal eine Premiere in der recht jungen Lotterie Eurojackpot. Bereits in der 4. Ziehung (13.04.2012) hatte man erstmalig diese Situation. Dann glänzte Fortuna nochmals geballt zwischen der 29. und 36. Ausspielung im Oktober und November 2012. In Zeitraum von 8 Wochen vollbrachte sie das Kunststück insgesamt 3-mal! Seit dem 23. November 2012 war nun Ruhe, eben bis heute.

Insgesamt scheint europaweit dieses Wochenende auch das Interesse am Eurojackpot niedriger als sonst gewesen zu sein, wird der erwartete Jackpot für die kommende Ziehung (17.05.2013) mit „nur“ 11 Millionen Euro angegeben.
 
>>> Zu den Eurojackpot Gewinnzahlen und Quoten der 19. Ausspielung (60. Ziehung) <<<
 

Fakten zu Eurojackpot

Die Lotterie Eurojackpot ist eine staatlich zugelassene länderübergreifende Lotterie in Europa. Die erste Ziehung erfolgte am 23. März 2012 und kann aktuell in insgesamt 14 europäischen Ländern gespielt werden (Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Niederlande, Norwegen, Schweden, Slowenien und Spanien).

Die Spielformel bei Eurojackpot lautet 5 aus 50 und 2 aus 8 (Eurozahlen). Der Eurojackpot kann durch Tippen der richtigen Kombination aus den fünf Zahlen aus 50 sowie den zwei Eurozahlen geknackt werden. Die Gewinnchance in der höchsten Gewinnklasse I (Jackpot) liegt bei ungefähr 1:59 Mio.

Für den Spieleinsatz von 2 Euro pro Spielreihe kann ein Tipper in einer der insgesamt 12 Gewinnklassen sein Glück versuchen. Dabei steht bei jeder Ziehung (aktuell wöchentlich, jeden Freitag) ein Jackpot von mindestens 10, aber maximal 90 Millionen zur Auszahlung bereit. Kleinere Gewinne können sich Teilnehmer bereits am nächsten Tag direkt in den Annahmestellen auszahlen lassen.

Die Eurojackpot-Gewinnzahlen werden jeden Freitag in Helsinki gezogen. Dabei werden die 5 Gewinnzahlen durch das Ziehungsgerät „Venus“ und die 2 Eurozahlen durch das Ziehungsgerät „Pearl“ ermittelt. Die Bekanntgabe der Gewinnzahlen und Quoten erfolgt gegen 23:15 Uhr deutscher Zeit.

In Deutschland können Tipp-Scheine für die Eurojackpot-Ziehung in jeder der über 20.000 LOTTO-Annahmestellen und online im Internet abgegeben werden.

Alle Angaben ohne Gewähr

Zum Seitenanfang