LOTTO-Journal > LOTTO 6aus49 Deutschland News > Lotto-Live-Ziehung letzte Woche im deutschen Fernsehen

Lotto-Live-Ziehung letzte Woche im deutschen Fernsehen

(24.06.2013) Die TV-Lottofee ist nach beinahe 48 Jahren Geschichte!

Es war der 4. September 1965, als erstmalig die Lotto-Ziehung im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Seinerzeit war Karin Tietze-Ludwig die Moderatorin beim ARD, die durch die Sendung führte und zur ersten Lottofee des deutschen Lotto gekürt wurde. Nicht nur die Sendung gehört zur deutschen Fernsehgeschichte, auch der Satz „Der Aufsichtsbeamte hat sich vor dieser Sendung von dem ordnungsgemäßen Zustand des Ziehungsgerätes und der 49 Kugeln überzeugt“ hat so ziemlich jeder Lottospieler mindestens einmal in seinem Leben gehört.

Am 28. April 1982 kam die Live-Sendung mit der Übertragung des Mittwochslottos hinzu, die seitdem vom ZDF ausgestrahlt wird. Doch genau bei jenem Mittwochslotto kam es am 3. April 2013 zu einer Ziehungspanne. Nicht alle Kugeln fanden ihren Weg in die Lostrommel, 2 Kugeln blieben hängen und die Lottoziehung wurde im Anschluss für ungültig erklärt.

Verjüngungskur für das deutsche LOTTO Publikum!

Natürlich wurde gemutmaßt, dass diese in der Form einmalige Panne die kommende Umstellung forciert hat, liegen die wahren Gründe aber auf der Hand. Die hohe Unzufriedenheit über den Sendezeitpunkt der Samstagsziehung, diese hatte den Termin nach der Samstagsabend-Show, die aber regelmäßig überzog und die Ziehung zeitlich immer weiter nach hinten verschob, ist sicherlich einer der Hauptgründe. Aber auch das nicht mehr zeitgemäße Format, die Studios brauchten auch mehr als nur ein Face-Lift und die fehlende Annahme beim jüngeren Publikum, haben sicherlich zum Umdenken beigetragen.

So gab dann am 21. Mai 2013 der Deutsche Lotto und Totoblock (DLTB) in Saarbrücken bekannt, dass erstmalig ab dem 3. Juli 2013 die Ziehung der Lottozahlen nicht mehr live im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wird. Statt im TV wird die Ziehung dann immer als Live-Stream, im neuen Format und exklusiv nur noch im Internet unter www.lotto.de live geben. Im Anschluss kann die Ziehung dann auch immer als Video on Demand (VoD) jederzeit abgerufen werden. Damit wird sichergestellt werden, dass das künftige Ziehungsformat von LOTTO in Deutschland auch weiter wie gewohnt öffentlich zugänglich ist, jetzt eben rund um die Uhr und von jedem Standort in Deutschland aus, an dem sich ein Internetanschluss vorfinden lässt.

Sendezeiten im TV nur noch für die Bekanntgabe der Lottozahlen vorgesehen!

Ganz werden die Lottozahlen nicht aus dem deutschen Fernsehen verschwinden. Beim ARD ist eine moderne, kompakte Berichterstattung innerhalb der „Sportschau“ geplant, so dass der neue Sendetermin fest und vor 20 Uhr festgelegt ist. Beim ZDF wird es lediglich die Verkündung der Lottozahlen des Mittwochslotto geben, die unmoderiert immer um 18:54 ausgestrahlt wird.

Deutschland sucht die Internet-Lottofee!

Das neue Sendeformat wird auch Veränderungen für die aktuellen Lottofeen bringen. Lottofee Franziska Reichenbacher wird am Samstag beim Rückblick in der ARD den interessierten Zuschauern durch die neue „Lottoshow“ führen und den Fernsehzuschauern noch erhalten bleiben. Beim ZDF wird die Lottofee Heike Maurer nicht mehr zu sehen sein, möchte selbige aber auch weiter dem deutschen Zuschauer im deutschen Fernsehen erhalten bleiben, wie die Tage berichtet wurde.

Neue Sendung, neues Studio, neue Lottofee: der Deutsche Lotto- und Totoblock zeigt sich ganz modern. Wie wird die neue Lottofee aussehen, wer wird sie sein? Noch ist hierzu und den ganzen vielen anderen Details nichts bekannt. Einige der Fragen werden sicherlich am Freitag, 28. Juni 2013 beantwortet werden. An diesem Tag hat der die Saarland-Sporttoto GmbH zur Pressekonferenz eingeladen, um das neue Sendestudio und auch die Moderatoren(!) zu präsentieren.

Zum Seitenanfang